Stadt verzichtet auf Glyphosat

Rathaus der Stadt Potsdam

Rathaus der Stadt Potsdam

In dieser Woche hat sich die Stadtverordnetenversammlung mehrheitlich dafür entschieden auf den Einsatz des stark umstrittenen Pflanzenvernichtungsmittel Glyphosat zu verzichten. Zukünftig wird bei der Bewirtschaftung aller städtischen Flächen kein Glyphosat mehr eingesetzt werden. Dies gilt unabhängig davon, ob die Stadt auf den Flächen selbständig tätig wird oder ob private Beauftragte dies erledigen. Auch Pächter von Flächen im städtischen Eigentum werden das Mittel nicht mehr verwenden dürfen.

Glyphosat wird im Großen, wie im Kleinen – in der Landwirtschaft, aber auch in Privatgärten eingesetzt, um sogenanntes Unkraut und unerwünschte Pflanzen zu verdrängen. Da Glyphosat jedoch für alle Pflanzen, die nicht mittels Gentechnik resistent verändert wurden schädlich ist sterben alle Organismen, die mit dem Mitteln in Kontakt kommen. In diesem Zusammenhang trägt Glyphosat zum Artensterben bei Bienen und Insekten bei und mindert so unsere natürliche Vielfalt.

DiP dankt allen engagierten Personen, die zu dieser Entscheidung beigetragen haben und freut sich auf ein noch grüneres Potsdam.

 

Torsten

Über Torsten

Torsten ist in Potsdam aufgewachsen, war dann mehrere Jahre weg und entdeckt die Stadt nun mit Anja neu... Du erreichst ihn über torsten@dasistpotsdam.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, für das Herz, für den Kopf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>